Anwendung

Wofür benötigt meine Spülmaschine Spülmaschinensalz?

 Salz ist ein klassischer Allrounder, ob im Essen, zur Hilfe bei Glatteis oder in der Spülmaschine - nichts geht ohne den Alleskönner.

Doch warum ist Salz für die Spülmaschine wichtig? Durch eine hohe Kalk- und Magnesiumkonzentration im Wasser wird Ihr Geschirr mit einem weißen Belag befallen und fühlt sich rau und unangenehm an. Um dies zu vermeiden, ist in der Spülmaschine ein Wasserenthärter eingebaut, der dank synthetischer Ionenharze Kalkablagerungen in der Maschine verhindert. Allerdings hält dieser Schutz nicht für immer. Nach einiger Zeit wird mit Hilfe des Spülmaschinensalz die Ionenharze wieder gestärkt, sodass Kalk weiterhin vermieden werden kann. Je härter und kalkhaltiger das Wasser desto häufiger muss Salz nachgefüllt werden.

Am besten verwenden Sie hierzu ein spezielles Salz. Dies sollte zu mind. 99,5% aus reinem Natriumchlorid (NaCl) bestehen und möglichst grobkörnig sein.

Zur Auffüllung gibt es einen extra Behälter im Boden der Spülmaschine. Nehmen Sie hierzu am besten die untere Geschirrablage aus der Spülmaschine, drehen den Deckel auf und füllen das Salz nach.

 

 

Wofür benötigt meine Spülmaschine Klarspüler?

Um Ihnen beim Trocknen des Geschirrs behilflich zu sein, benötigt die Spülmaschine Klarspüler. Nun wird es ein wenig chemisch: mit Hilfe von nichtionischen Tensiden wird die Oberflächenspannung des Wassers reduziert. Dies führt dazu, dass Wasser vermehrt vom Geschirr abperlt. Damit das Wasser nicht direkt vom Geschirr abperlt, sondern erst nach dem Reinigen, wird Klarspüler erst relativ zum Ende des Spülvorgangs hinzugegeben. Dieses Verfahren hilft ebenfalls wie das Spülmaschinensalz dabei, mögliche weiße Schlieren zu vermeiden. 

Das Auffüllen erfolgt in der Regel durch eine kleine Klappe neben dem Spülmittelfach. Dieses öffnet man einfach und füllt den flüssigen Klarspüler hinein. Mit einer einfachen Skala daneben kann man ablesen, wann genug Klarspüler in der Maschine ist. Hierbei empfiehlt sich zu Beginn meist der mittlere Wert. Nur wenn noch weiße Schlieren oder Kalkablagerungen auf dem Geschirr sind, sollte die Skala hochgesetzt werden. Sind jedoch Kalkablagerungen auf Gläsern oder Tellern, muss die Menge reduziert werden.

 

 

Wie verwende ich Nature-Base Eco Spülmaschinenpulver richtig?

Elementar für den Nutzen des Eco Spülmaschinenpulvers von Nature-Base sind das Verwenden von Spülmaschinensalz und Klarspüler. Nur in Verbindung der drei Wirkstoffe kann ein optimales Reinigungsergebnis erzielt werden. 

Die Menge des Spülmaschinenpulvers orientiert sich an der Größe der Spülmaschine sowie an der Menge des Wassers. Wichtig ist zu Beginn, einige Tests mit verschiedenen Mengen durchzuführen. In der Regel sind 1-2 Esslöffel ausreichend. Pauschal kann gesagt werden, dass einfach das Spülmittelfach fast komplett gefüllt sein sollte. Dies gibt eine gute Orientierung. 

 

Sie haben noch Fragen zum Nutzen des Eco Spülmaschinenpulvers? 

 

- Dann schreiben Sie uns!