Wofür benötigt meine Spülmaschine Spülmaschinensalz?

Salz ist ein klassischer Allrounder, ob im Essen, zur Hilfe bei Glatteis oder in der Spülmaschine - nichts geht ohne den Alleskönner.

Doch warum ist Salz für die Spülmaschine wichtig? Durch eine hohe Kalk- und Magnesiumkonzentration im Wasser wird Ihr Geschirr mit einem weißen Belag befallen und fühlt sich rau und unangenehm an. Um dies zu vermeiden, ist in der Spülmaschine ein Wasserenthärter eingebaut, der dank synthetischer Ionenharze Kalkablagerungen in der Maschine verhindert. Allerdings hält dieser Schutz nicht für immer. Nach einiger Zeit wird mit Hilfe des Spülmaschinensalz die Ionenharze wieder gestärkt, sodass Kalk weiterhin vermieden werden kann. Je härter und kalkhaltiger das Wasser desto häufiger muss Salz nachgefüllt werden.

Am besten verwenden Sie hierzu ein spezielles Salz. Dies sollte zu mind. 99,5% aus reinem Natriumchlorid (NaCl) bestehen und möglichst grobkörnig sein.

Zur Auffüllung gibt es einen extra Behälter im Boden der Spülmaschine. Nehmen Sie hierzu am besten die untere Geschirrablage aus der Spülmaschine, drehen den Deckel auf und füllen das Salz nach.